Buxmann Werbeartikel bei Facebook

Umsatz in Werbeartikel auf hohem Niveau gesättigt?

Gepostet von Lars Beck

Werbeartikel sind nach wie vor ein beliebtes Instrument der Kundenbindung oder des Marketing. Zwar verharrt der Umsatz von 2010 bis 2012 auf demselben Level, allerdings ist dieses recht hoch mit fast 3,47 Mrd. Euro!

So kann aktuell von einer Sättigung am Markt gesprochen werden. Wie im letzten Artikel zur PSI Messe bereits erwähnt, gestaltet es sich zunehmend schwieriger, neue und innovative Produkte auf Dauer zu etablieren. Aus einem anderen Blickwinkel betrachtet, sind die Zahlen durchaus positiv zu werten. Denn die Gesamtausgaben der deutschen Wirtschaft in Werbung sind mit 29,74 Mrd. Euro Ende 2012 (30,01 2012) und 29,59 Mrd. Euro in 2013  leicht rückläufig.

Insgesamt sind es starke Zahlen und selbst im wirtschaftlich schwächeren Jahr 2009 war nur ein kleiner Rückgang der Werbespendings zu verzeichnen.

Umsatz mit Werbeartikeln in Deutschland von 2004 bis 2012 (in Milliarden Euro)

Umsatz mit Werbeartikeln in Deutschland von 2004 bis 2012 (in Milliarden Euro)

 

Wie geht es weiter?

Die Tendenz zeigt eines: nämlich, dass es keine Tendenz gibt…

Es wird also so weitergehen wie bisher, es sei denn, neue Impulse erfrischen den Markt. Der Gesamtverband der Werbeartikel-Wirtschaft e.V. startete eine Umfrage unter 218 Unternehmen, die Werbeartikel einsetzen. Das Ziel der Umfrage war es, herauszufinden, wie sich die Ausgaben für Werbeartikel in den letzten Jahren entwickelt haben. Gut 53% gaben an, keine Veränderungen vorgenommen zu haben. Zwar meinten 20%, mehr ausgegeben zu haben, dafür gaben 19% aber an, weniger in Werbeartikel investiert zu haben. Diese Ergebnisse decken sich also mit der zuvor aufgeführten Umsatzentwicklung.

Umsatz mit Werbeartikeln in Deutschland von 2004 bis 2012 lt. GWW

Umsatz mit Werbeartikeln in Deutschland von 2004 bis 2012 lt. GWW

Wo kommen Impulse für neue Werbeartikel her?

Vielleicht kommen neue „schlagkräftige“ Werbeartikel nach der aktuellen PSI Messe? Vielleicht ist aber auch gar kein großer Wandel nötig? Nach wie vor sind Kugelschreiber mit Gravur, Kalender, Tassen oder gar Feuerzeuge die beliebten Werbemittel schlechthin. Es sind einfache, schnelle und langlebige Präsente, die auch in kleinen Auflagen und für kleines Geld zu haben sind. Vielleicht ist genau das ihr Erfolgsgeheimnis und vielleicht haben sie deshalb schon seit Jahrzehnten Bestand.

Möglicherweise beschert uns aber auch die „schöne neue Welt“ schöne neue Produkte? Was könnte die multimediale Handy- und Notebook-Welt noch gebrauchen? Noch mehr Displayschoner und -reiniger? Noch mehr Handyhalterungen und USB-Dongle?

Die Zukunft gehört neben den genannten Standards eher dem hochpreisigen ultrapersonalisierten Werbeartikel: Jedes Messer, jede Schokolade kann individuell mit Namen und Logo versehen werden, mit einem persönlichen Anschreiben, mit ausgefallener Verpackung und einem besonderen Hauch von Leidenschaft. Teuer, aber besonders. Ein Ausdruck außergewöhnlicher Wertschätzung. DAS überzeugt und bindet Kunden.

 

Avatar

Lars Beck

Werbeartikel Lieferant bei Buxmann Werbeartikel Ich habe eine unbändige Leidenschaft für Werbeartikel. Manchmal sind es kleine Freudenbringer, manchmal erleichtern Sie die Kontaktaufnahme, halten Kunden bei Laune oder sind einfach nur kleine Helferlein 🙂 Mehr auf www.buxmann.de

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Hoch Scrollen

Hoch